Kloster Kamp
Am Abteiplatz
47475 Kamp-Lintfort

Kleve Marekting
Fon +49(0)2821-895090
info@strasse-der-
gartenkunst.de

www.kamp-lintfort.de

Garten frei zugänglich

 

 

 


Kurz nach 1740 entstand am Südhang des Kamper Bergs der Terrassengarten des Zisterzienserklosters Kamp - fast zeitgleich mit dem berühmten Weinberg von Schloss Sanssouci in Potsdam. Die Parallelen überraschen, da eine gegenseitige Beeinflussung nach heutigem Kenntnisstand nicht gegeben ist.

Römisch-antike Exedren- und Theaterarchitektur gilt als Vorbild - zudem sind die konkaven Terrassen günstig für Sonneneinstrahlung und Wärmeverteilung. Eine skulpturengeschmückte Treppe führte in den Garten. Auf den Terrassen waren Obstbäume und Taxuspyramiden gepflanzt. An den Mauern lehnte Spalierobst. Blumenparterre, Kübelgewächse, Boskette und Wasserspiele – ein Nutzgarten, dem Schönheitsideal der Zisterzienser entsprechend. In den Jahren 1986 bis 1990 ließ die Stadt Kamp-Lintfort die barocke Gartenanlage nach historischem Vorbild herrichten, jedoch mit architektonischen Gestaltungsmitteln der Gegenwart. Der Terrassengarten präsentiert seit 1990 zeitgenössische Kunst.



Gartenebene


Gartenebene


Kamper Nacht


Terassengarten