Stiftung Schloss und Park Benrath

Museum für Europäische Gartenkunst

Museum Corps de Logis

Museum für Naturkunde

Park
Benrather Schlossallee 100-106
40597 Düsseldorf

Kleve Marketing
Fon +49(0)2821-895090

www.schloss-benrath.de

Öffnungszeiten Schloss und Museen:
Di. - So. 11 - 17 Uhr

Museen eintrittspflichtig
Der Park ist ganzjährig
frei zugänglich

 

 


Kunst, Natur und Gartenkunst bieten Schloss und Park Benrath mit drei Museen und dem frei zugänglichen Park. 1755 beauftragte Kürfürst Carl Theodor den Architekten Nicolas de Pigage mit dem Bau eines neuen Sommerschlosses. Die „maison de plaisance“ bildet mit Gärten, Skulpturen und Wasseranlagen ein Gesamtkunstwerk von europäischem Rang. Die Gärten sind den Innenräumen des Schlosses direkt zugeordnet - der Spiegelweiher dem Kuppelsaal, der Englische und Französische Garten den Privaträumen des Kurfürstenpaares.

Der Park spiegelt mit strengen Achsen, ‚grünen Räumen‘ und naturbelassenen Arealen den Übergangsstil vom Rokoko zum Klassizismus. Den Privatgarten des Kurfürsten gestaltete Maximilian Friedrich Weyhe in einen englischen Landschaftsgarten „en miniature“ um, 1840 erweiterte ihn Peter Joseph Lenné. 1993 wurde der „Garten der Kurfürstin“ in seinem ursprünglichen französischen Stil restauriert. Der reizvolle Küchengarten wurde, wie ein Parterre vor der Orangerie, zur Dezentralen Landesgartenschau 2002 rekonstruiert.

Der 2. NRW Regionale 2002 verdankt der Ostflügel des Schlosses die Sanierung und das Museum für Europäische Gartenkunst, das im April 2002 eröffnete. Bereits seit 1929 gibt es in Benrath das Naturkundliche Heimatmuseum im Westflügel, nun „Museum für Naturkunde". Nach einem Besuch im Museum für Europäische Gartenkunst kann man im Park die Stile der Gartenkunst unter freiem Himmel erleben.