Golzheimer Friedhof: Sanierung der Grabstätten kommt gut voran

In Sachen Golzheimer Friedhof tut sich etwas: Die Sanierung der rund 350 historischen Grabstätten, darunter viele von bekannten Künstlern,. kommt gut voran. Gleichzeitig hat der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz nun ein Kunststättenheft über die historische Anlage herausgegeben. "Hervorzuheben bei der Sanierung der Grabstätten ist das Engagement der Stiftung Golzheimer Friedhof. Sie hat bislang rund 86.000 Euro für Sanierungen aufgewendet. In den vergangenen drei Jahren sind mehr als 30 Grabmale auf dem Friedhof Golzheim restauriert worden oder ihre Restaurierung läuft noch. Ganz aktuell ist die Restaurierung der Grabplatte des ehemaligen Akademiedirektors, Wilhelm von Schadow, abgeschlossen worden", bilanzierte Gründezernentin Helga Stulgies.

Die mit vielen Farbabbildungen ausgestattete Publikation des Kunststättenheftes zeichnet die interessante Entwicklungsgeschichte der Anlage mit ihrer besonderen Bedeutung für die Stadtgeschichte Düsseldorfs nach. Herausgeber ist der Rheinische Verein. Autoren sind Kunsthistorikerin Dr. Inge Zacher und Gartenarchitekt Claus Lange, Gartendenkmalpfleger beim Gartenamt im Ruhestand.
Das neue Heft kann über den Buchhandel bezogen werden, es ist aber auch beim Gartenamt, Kaiserswerther Straße 390, vorrätig. Der Preis beträgt 3 Euro. Die Publikation setzt eine Reihe des Rheinischen Vereines über kulturgeschichtlich bedeutende Düsseldorfer Anlagen, wie Hofgarten, Nordpark, Nordfriedhof oder Schloss und Park Benrath fort.